U1 nach Roseneck über S Hohenzollerndamm verlängern

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Es gibt bereits einige Vorschläge für eine Verlängerung der U-Bahn nach Roseneck. Da im Gebiet um die Hubertusalle nur Einfamilienhäuser stehen und es dementsprechend in diesem Gebiet weniger Fahrgäste gibt, schlage ich eine Alternativlösung vor. Die U1 soll ab dem Olivaer Platz den Kurfürstendamm verlassen und unter der Konstanzer Straße zum  S-Bahnhof Hohenzollerndamm und dann zum Roseneck langfahren. Der Vorteil daran ist, dass die U-Bahn unter dem Hohenzollerndamm langfährt, wo größere Häuser stehen. Da so aber nicht das Westkreuz oder S Halensee angefahren wird, könnte man langfristig überlegen die U1 auch dorthin zu verlängern. Eine weiter Möglichkeit wäre, die U3 ab dem Fehrbelliner Platz aufzuteilen und jeden 2. Zug zum Roseneck fahren zu lassen. Da es so aber wahrscheinlich Taktprobleme gäben würde und der Bau des U-Bahnhofs unter zwei anderen Bahnhöfen ziemlich teuer und kompliziert wäre, würde ich die Verlängerung der U1 bevorzugen.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

5 Kommentare zu “U1 nach Roseneck über S Hohenzollerndamm verlängern

  1. Ich meine, wenn man eine Linie auf der Karte einzeichnet und diese Linie kopiert und noch einmal einsetzt. Das machen manche, um zu verdeutlichen, dass die Strecke zweigleisig ist.

  2. Die hier vorgeschlagene Streckenführung halte ich zumindest für deutlich sinnvoller als die bereits zahlreichen Vorschläge über Halensee und die dünn besiedelten Einfamilien-/Villensiedlungen.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen