Esslingen: S-Bahn-Halt Schillerplatz

 

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Zwischen Esslingen Bahnhof und Esslingen-Oberesslingen fährt die S-Bahn über 2 Kilometer durch, und das mitten in der Fast-Großstadt Esslingen (93.000 Ew)! Das ist, finde ich, zu viel, weshalb ich diesen Halt vorschlage.

Ein Mittelbahnsteig wäre zur einfacheren Zugänglichkeit optimal. Dazu müsste man ein Gütergleis beseitigen. Ich bin mir nicht sicher, ob das noch benötigt wird, aufgrund der höhengleichen Einfädelung in die S-Bahn-Gleise kann ich mir das aber nicht vorstellen. Ich habe trotzdem ein paar Weichen eingezeichnet, damit das Gleis theoretisch benutzbar bleibt. Die Zugänge werden mit Rampen ausgestattet

Fußläufig erreichbar ist nicht nur die östliche Innenstadt, sondern auch Neckarfreibad, Merkel‘sches Bad, Landratsamt, eine weiterführende Schule sowie mehrere Parks und Supermärkte. Außerdem kann man hier in die Buslinie 113 nach Esslingen-Berkheim (8.000 Ew) umsteigen.

Zum Esslinger Bahnhof und nach Oberesslingen sind es dann noch 1100 Meter Entfernung. Für eine S-Bahn ist das durchaus üblich. Die Fahrzeitverlängerung dürfte maximal 2-3 Minuten betragen. Für diejenigen, die es ganz eilig haben gibt es ja mit zwei MEX- und zwei RE-Linien genug Angebote.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen

15 Kommentare zu “Esslingen: S-Bahn-Halt Schillerplatz

  1. Die Bahnhöfe Esslingen und Oberesslingen liegen exakt 2218m auseinander. Mit einem zusätzlichen Halt würde der Haltestellenabstand auf 1,1km sinken. Ein solcher niedriger Wert ist eigentlich nur bei sehr dichter Besiedelung und/oder wichtigen Zielen oder Umsteigepunkten erforderlich.

    Aufgrund des direkt südlich gelegenen Neckars ist das Einzugsgebiet schonmal deutlich geschrumpft. Folglich sehe ich bei diesem zusätzlichen Halt eher mehr Nach- als Vorteile.

    1. Von wo nach wo hast du gemessen? Dann ist der Abstand ja sogar größer als ich dachte. Aber man schaue sich die Gemeinde Weinstadt an: 27.000 Einwohner, 3 S-Bahn-Halte. Zwischen Endersbach und Beutelsbach sind es nur ca. 900 Meter! Esslingen ist nicht nur ein Vielfaches größer, sondern erstreckt sich auch entlang des Neckars.

      Ja, südlich des Neckars ist nix zu holen, aber meiner Meinung nach rechtfertigt allein die östliche Innenstadt (Bereich Charlottenplatz) diesen Halt, die anderen aufgezählten Dinge sind fast schon „nette Extras“

      1. Von wo nach wo hast du gemessen?

        Ich habe die Kilometrierung von Wikipedia genommen. Soweit ich weiß, richtet sich die Kilometrierung nach den Eingängen zum Empfangsgebäude.

        Zwischen Endersbach und Beutelsbach sind es nur ca. 900 Meter!

        Um genau zu sein 1,231km.
        Zudem sind deine beiden genannten Halte beidseitig besiedelt. In unmittelbarer Entfernung haben die Häuser sogar 7-9 Etagen. Das größte Haus bei deinem vorgeschlagenen Halt hat jedoch nur 5 Etagen.

        aber meiner Meinung nach rechtfertigt allein die östliche Innenstadt (Bereich Charlottenplatz) diesen Halt

        Der Charlottenplatz ist aber direkt mit der O-Buslinie 101 im T15 an beide benachbarten Bahnhöfe angebunden.

        1. Ich habe die Kilometrierung von Wikipedia genommen.

          Dann machts Sinn, ich habe nämlich jeweils vom Rand des Bahnsteigs aus gemessen

          Zudem sind deine beiden genannten Halte beidseitig besiedelt.

          Naja, nördlich sind nur kleinere Industriegebiete (in Endersbach noch paar Einfamilienhäuser)

          Der Charlottenplatz ist aber direkt mit der O-Buslinie 101 im T15 an beide benachbarten Bahnhöfe angebunden.

          Aber nur an die beiden. Ich denke, dass Esslingen durchaus überregional bedeutend ist (natürlich nicht so krass wie Stuttgart). Ansonsten könnte man dann ja auch den Halt Mettingen infrage stellen

          1.  

            Ansonsten könnte man dann ja auch den Halt Mettingen infrage stellen

            Im Gegensatz zu diesem Halt hier befindet sich Mettingen nicht im Einzugsgebiet eines anderen Bahnhofs. Hier ist ja nur eine sehr kleine Fläche nicht im Einzugsgebiet eines bestehenden Haltes, der kleine Rest ist im Einzugsgebiet der 101.

            1. Ach ja, der 1 Kilometer-Radius, von dem ich so wenig halte.

              Ich denke aber schon, dass ein 1 Kilometer-Abstand der S-Bahn mitten in einer 93.000 Einwohner starken Stadt durchaus rechtfertigt werden kann.

              1. Ach ja, der 1 Kilometer-Radius, von dem ich so wenig halte.

                Wieso hältst du davon nicht viel?
                Innerhalb des 1km-Radius kann jeder den Bahnhof innerhalb von 15 Minuten zu Fuß erreichen, bei direkter Wegeführung und schnellem Schritt auch innerhalb von 10 Minuten.

                Ich denke aber schon, dass ein 1 Kilometer-Abstand der S-Bahn mitten in einer 93.000 Einwohner starken Stadt durchaus rechtfertigt werden kann.

                Da stimme ich dir zu, jedoch sehe ich diesen Standort als ungeeignet dafür an, da das zusätzliche Einzugsgebiet zu gering im Vergleich zur Fahrtzeitverlängerung ist.

                1. Okay, man kann natürlich willkürliche Kreise ziehen und dann sagen, dass die Gebiete erschlossen sind. Ein notwendiger Kilometer Fußweg vom Bahnhof in die Plochinger Straße, obwohl die Bahnstrecke da nur wenige hundert Meter entfernt vorbei führt und der Haltestellenabstand dort sogar recht hoch ist, ist fast schon ein Schildbürgerstreich.

                  Auch ist Esslingen ein bedeutendes Ziel aus der Umgebung, man könnte mit der S-Bahn bequem am Schillerplatz aussteigen anstatt Bus zu fahren oder einen Kilometer zu laufen.

                  Ich wiederhole mich ungern, aber für den schnellen Verkehr gibt es unzählige R-Linien:

                  – MEX16 (60‘; eine Verdichtung auf einen 30‘-Takt wäre erstrebenswert)
                  – RB18 (30‘)
                  – RE5 (60‘)
                  – RE12 (60‘)

                  Das dürfte ja wohl mehr als ausreichend sein.

                  Übrigens sagt mir Google Maps 20 Minuten Fußweg für 1,2 km.

                  1. Aber überleg mal: Wie viele Fahrgäste werden durch diesen Halt profitieren und wie viele Minuten werden die dadurch sparen?
                    Die 20 Minuten sind aber auch sehr lange: Das ist eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 3,6km/h. Durchschnittlich beträgt die Gehgeschwindigkeit 5km/h. Damit wären wir bei 14-15 Minuten. Da es wohl kaum eine weitere Relation gibt, die weiter entfernt ist, werden wohl nur die wenigsten Fahrgäste weniger als 10 Minuten einsparen.

                    Die von dir aufgeführten Regionalverbindungen sind aber ausschließlich für wenige Relationen relevant, da ja nur selten gehalten wird: S Hbf, (S Bad Cannstadt), Esslingen, Plochingen (Wendlingen). Für alle anderen Fahrgäste gibt es nur die S1 und die Fahrzeit verlängert sich um ~1 Minute. Und daher die Frage: Sind die wenigen Minuten weniger für wenige Fahrgäste kumuliert mehr als die eine zusätzliche Minute mehr für deutlich mehr Fahrgäste?
                    Wenn westlich des Haltes nicht der Neckar, sondern mehrere Hochhäuser stünden, würde ich diesen Halt befürworten. Da ich aufgrund des sehr kleinen Einzugsgebiet nur sehr wenig Leute profitieren, überwiegen aus meiner Sicht die Nachteile für die durchfahrenden Fahrgäste.

                    Ein notwendiger Kilometer Fußweg vom Bahnhof in die Plochinger Straße, obwohl die Bahnstrecke da nur wenige hundert Meter entfernt vorbei führt und der Haltestellenabstand dort sogar recht hoch ist, ist fast schon ein Schildbürgerstreich.

                    Wäre es für dich auch ein Schildbürgerstreich, wenn du direkt neben einer Autobahn wohnen würdest, die nächste Auffahrt jedoch 10 Minuten entfernt wäre?

                  2. Wäre es für dich auch ein Schildbürgerstreich, wenn du direkt neben einer Autobahn wohnen würdest, die nächste Auffahrt jedoch 10 Minuten entfernt wäre?

                    Der Vergleich ist so schief, dass er fast schon polemisch ist. Eine Autobahn ist schließlich kein Verkehrsmittel, sondern das Verkehrsmittel ist das Auto. Und dieses besteigt man nicht erst an der Autobahnausfahrt und muss dort irgendwie anders hinkommen, sondern man steigt am Start/Ziel-Ort ein. Einen Zug besteigt man hingegen an einer Haltestelle, zu der man auf andere Weise gelangen muss.

                  3. Aber überleg mal: Wie viele Fahrgäste werden durch diesen Halt profitieren und wie viele Minuten werden die dadurch sparen?

                    Aus Plochingen beträgt die Fahrzeit zum Charlottenplatz mit Fußweg ab Oberesslingen 29 min, mit Umstieg in Oberesslingen in den Bus>15 min (sonntags dauert es interessanterweise ~30 min, da die Takte von Bus und S-Bahn da nicht passen). Mit diesem Halt wäre man mit Fußweg bei ~12 min. Aus Untertürkheim kommt man auf ähnliche Werte. Profitieren würde man also — je nachdem wie man bisher fährt — vom Entfall eines Umstiegs oder einer drastischen Reisezeitverkürzung.

                    Mal anders gefragt: Wie viele Fahrgäste würden wegen einer 90 Sekunden längeren Fahrzeit nicht mehr S-Bahn fahren?

                    Die 20 Minuten sind aber auch sehr lange

                    Gut möglich

                    Da es wohl kaum eine weitere Relation gibt

                    Wir reden hier immerhin von einem innerstädtischen Treffpunkt

                    Die von dir aufgeführten Regionalverbindungen sind aber ausschließlich für wenige Relationen relevant, da ja nur selten gehalten wird

                    Wo hält der denn nicht wo es noch wichtig ist? Okay die Stuttgarter Innenstadt, geschenkt. Aber sonst? Aus Kirchheim bummelt man eh schon (da gehört mal ein gescheiter RE hin), und die anderen Orte, wo der MEX nicht hält sind einfach nicht bedeutend genug, um das rechtzufertigen (außer Untertürkheim vielleicht noch).

                    Wenn westlich des Haltes nicht der Neckar, sondern mehrere Hochhäuser stünden, würde ich diesen Halt befürworten.

                    Es geht ja weniger um die Anbindung zusätzlicher Bewohner

                    Wäre es für dich auch ein Schildbürgerstreich, wenn du direkt neben einer Autobahn wohnen würdest, die nächste Auffahrt jedoch 10 Minuten entfernt wäre?

                    Der Vergleich passt weniger. Passender wäre, immer 15 Minuten zu meinem Auto laufen zu müssen.

  2. Ich halte den Vorschlag für überaus sinnvoll, auch wegen des eher ungünstig gelegenen (Haupt)Bahnhofs.
    Einen S-Bahn-Halteabstand von knapp über 1 km halte ich für eine große Vorstadt eines Ballungszentrums für nicht aus der Luft gegriffen, als Beispiel möchte ich den Abstand zwischen Dachau-Bahnhof und Dachau-Stadt (in einer nur halb so großen Stadt) anführen.

    In Esslingen wird man aber kaum begeistert über den Titel und die darin geschehene „Einverleibung“ nach Stuttgart sein, Rechtschreibfehler schon im Titel müssen auch nicht sein …

    1. Es freut mich zu hören, dass der Vorschlag dir gefällt 🙂

      Den Titel habe ich so gewählt, weil das die S-Bahn Stuttgart und nicht die S-Bahn Esslingen ist. Außerdem soll ja im Titel ersichtlich sein, um welche Region es sich handelt, und ich denke, da können mehr Leute etwas mit Stuttgart anfangen als mit Esslingen. Ich kann es aber auch ändern, falls gewünscht.

      Fehler passieren 😉 Ist aber ausgebessert, dankeschön

    2. Die beiden Dachauer Bahnhöfe liegen mit 1,4km jedoch noch 200m weiter auseinander als hier. Zudem ist dort nur ein geringer Haltestellenabstand, mit dem hier vorgeschlagenen Haltepunkt würden zwei noch dichtere Haltestellenabstände direkt nebeneinanderliegen. Man darf ja auch nicht vergessen: Das Einzugsgebiet eines Bahnhofs ist ~1km Luftlinie. Bei einem bisherigen Abstand von 2,2km ist bereits ein sehr großer Teil der Strecke im Einzugsgebiet der beiden benachbarten Bahnhöfe. Mit einem zusätzlichen Bahnhof in der Mitte hat man riesige Überlappungen der Einzugsgebiete.

      Weiterer Unterschied zu Dachau: Schau dir mal auf 3D-Satellitenbildern die Größe der Häuser an…

      Zum Titel: So genau haben wir es nicht festgelegt. Esslingen ist da so auf der Grenze zwischen bekannt und unbekannt. Da der vollständige Titel in der 2 Zeilen unter dem Kartenausschnitt auf der Startseite zu sehen ist, ist das in Ordnung.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen