Köln Linie 9 bis Deckstein

 

Vorschlag in die Karte einpassen

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Laut Nahverkehrsplan 2017 werden in Deckstein 978 Einwohnende im Bereich Deckstein nicht mit dem ÖPNV erreicht. Mit einer Stadtbahnhaltestelle (die aufgrund des größeren Komforts und der geringeren Gesamtwegezeit einen höheren Einzugsradius als eine Bushaltestelle aufweist) könnte dieses Defizit behoben werden. Dazu schlage ich vor, die Linie 9 über die Haltestelle Sülz Hermeskeiler Platz bis Deckstein zu verlängern. Dadurch werden beispielsweise auch die Gemeinschaftsgrundschule Freiligrathstraße und der Decksteiner Weiher sowie die Kleingartensiedlung und Sportanlagen besser erreichbar.

Im Gegensatz zu den Alternativvorschlägen

handelt es sich hierbei nur um eine kleine Linienverlängerung (ähnlich etwa der Verlängerung der Linie 3 bis ins Görlinger-Zentrum) ohne Tunnellösung oder Überlandstrecken, die dementsprechend deutlich schneller und günstiger realisiert werden könnte. Die u. A. von pluseins vorgeschlagene Verbindung nach Stotzheim könnte dann durch eine Verlängerung der Buslinie 146 erfolgen. In Deckstein würde dann die Umsteigemöglichkeit von der Linie 9 umgesetzt werden.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen

6 Kommentare zu “Köln Linie 9 bis Deckstein

  1. Ne, aus meiner Sicht mach diese kurze Verlängerung keinen Sinn. Ich fände einen Anschluss an die Trasse der Linie 7 sinnvoller. Die Kurve ist auch meiner Sicht auch zu eng.

    1. Ich glaube, dass die Verlängerung schon Sinn macht. Sie schließt ja einige neue Anwohner an. Die Frage ist nur, ob der Kosten-Nutzen Faktor auch passt. Hier bin ich mir allerdings nicht sicher.

    2. Den Kurvenradius von 20 m habe ich eingehalten. Wenn die Kleingartenanlagen aus künftiges Baugebiet deklariert wären, wäre natürlich eine Verlängerung geradeaus sinnvoller. So könnte hier aber an eine verlängerte Buslinie 146 angeschlossen werden. Die Arbeiten finden oberirdisch auf einer eigenen Trasse statt und die Kosten sollten sich in Grenzen halten.

      1. Den Kurvenradius von 20 m habe ich eingehalten.

        Damit die Bahn dort dann mit nur 10km/h durchfahren kann? An der Mauritiuskirche mit ~30m Kurvenradius sind’s schon nur noch 15km/h wenn ich mich recht entsinne… Machbar ist das, aber nicht sonderlich sinnvoll.

        Wieder: warum die Buslinie verlängern und Linie 9 hier enden lassen? Bei dem ganzen unbebauten Gebiet in Hürth in so attraktiver Lage gäbe es durchaus das Potential hier auch die Stadtbahn zu verlängern, wenn man das denn wollte.

  2. Das Problem hier ist, dass keine Busfahrten eingespart werden können, die 164 müsste weiterhin ab Deckstein verkehren. Eine Führung durch Zülpicher und Gleuener Straße wäre zwar aufwendiger und ein neuer Linienast, die 164 kann aber zur Freiligrathstraße eingekürzt werden.

  3. Laut Nahverkehrsplan 2017 werden in Deckstein 978 Einwohnende im Bereich Deckstein nicht mit dem ÖPNV erreicht. Mit einer Stadtbahnhaltestelle (die aufgrund des größeren Komforts und der geringeren Gesamtwegezeit einen höheren Einzugsradius als eine Bushaltestelle aufweist) könnte dieses Defizit behoben werden. Dazu schlage ich vor, die Linie 9 über die Haltestelle Sülz Hermeskeiler Platz bis Deckstein zu verlängern. Dadurch werden beispielsweise auch die Gemeinschaftsgrundschule Freiligrathstraße und der Decksteiner Weiher sowie die Kleingartensiedlung und Sportanlagen besser erreichbar.

    Die Freiligrathstraße wird durch die neue Haltestelle nicht nennenswert besser erschlossen als schon jetzt von der Momsen- oder Brahmstraße. Kleingartenanlagen in Städten halte ich für nicht sinnvoll, da diese weder wie öffentliche Parks der Erholung aller dienen noch wie tatsächliche Bebauung wirtschaftlich etwas beitragen, und auch nicht als Stadtgrün durch die Stadt verteilt sind, sondern stattdessen an einzelnen Stellen zentriert.

    Decksteiner Weiher und die Sportanlagen im Grüngürtel erreichst du auch (anders als eine Verlängerung nach Hürth die auch direkt im Bereich des Grüngürtels eine Haltestelle haben könnte) nicht wirklich besser als heute, der Unterschied zwischen 1,5km und 1km durchs Grüne laufen ist nicht mehr so wichtig, da Spaziergänger mit einem etwas weiteren Weg meistens kein Problem haben und Sportler gerne mal mit dem Fahrrad kommen.

    Der einzige Nutzen den du erreichst, ist also die leicht verbesserte Anbindung der 978 Einwohner in Deckstein, die so gegenüber dem Bus etwa eine Minute sparen würden. Derzeit ist die Fahrtzeit der 146 zwischen Deckstein und Neumarkt 19min, die der Linie 9 16min, mit dieser Verlängerung würde der Vorteil aber natürlich um 1 bis 2 Minuten sinken. Einzige Takterhöhung wäre Samstags, wo der Bus nur alle 20 Minuten fährt (da ist sogar Sonntag mit einem T15 besser angeschlossen), dies lässt sich aber auch durch mehr Busse verbessern, was bei der derzeitigen Fahrersituation wohl einfacher ist als mehr Stadtbahnen.

    Im Gegensatz zu den Alternativvorschlägen

    handelt es sich hierbei nur um eine kleine Linienverlängerung (ähnlich etwa der Verlängerung der Linie 3 bis ins Görlinger-Zentrum) ohne Tunnellösung oder Überlandstrecken, die dementsprechend deutlich schneller und günstiger realisiert werden könnte. Die u. A. von pluseins vorgeschlagene Verbindung nach Stotzheim könnte dann durch eine Verlängerung der Buslinie 146 erfolgen. In Deckstein würde dann die Umsteigemöglichkeit von der Linie 9 umgesetzt werden.

    Im Gegensatz zu den Alternativvorschlägen erreichst du aber auch fast nichts durch diese Verlängerung und zerstörst gleichzeitig jeden langfristigen Ausbau der Linie 9 nachhaltig. 978 Einwohner in Deckstein sollen durch Linie 9 angebunden werden, während gleichzeitig Stotzheim jetzt schon doppelt so viele Einwoner hat, und man auf dem Weg dorthin bestimmt nochmal 5 mal so viele Leute in Neubaugebieten unterbringen könnte. Bei Linie 3 war die kurze Verlängerung deshalb zu rechtfertigen, weil auch Linie 4 in Bocklemünd endet, sodass weiterhin auch andere Richtungen langfristig neu erschlossen werden können, bei der Linie 9 ist das hingegen nicht der Fall.

     

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren. Du kannst Benachrichtigungen auch aktivieren, ohne einen Kommentar zu verfassen. Klicke auf den Link und du erhältst eine E-Mail, um das Abonnement zu bestätigen: Abo ohne Kommentar.