Ilmenau – Gehren – Großbreitenbach – Böhlen

 

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Grund:

Die Bahnstrecke zwischen Ilmenau und Großbreitenbach wäre eine Reaktivierung meiner Meinung nach Wert. Allerdings kam mir dabei der Gedanke das diese nicht unbedingt als Regionalbahn erfolgen muss, da eine Überlandstraßenbahn mAn viel Praktischer ist.

Vorteile:

  • Bessere Feinerschließung der Ortschaften/Städte
  • Straßenbündige Strecken möglich
  • Anbindung von Ortschaften die für einen Bahnhalt nicht die nötige Einwohnerstärke besitzen
  • Anbindung von Böhlen an die Linie wäre bei einer Eisenbahn viel aufwändiger
  • Abstecher zur TU besser umsetzbar

Nachteile:

  • Längere Fahrzeit durch mehr Zwischenhalte

Meiner Meinung nach überwiegen hier die Vorteile, weshalb ich mich für die Straba entschieden hab.

Linien und Takt:

1: Ilmenau Hbf. – Gleisdreieck – Grenzhammer – Obermühle – Langewiesen (- Gehren – Jesuborn – Gehren, Parkweg (- Möhrenbach – Großbreitenbach – Böhlen) Mo-Fr: T15 (T30) ((T60)) WE: T20 (T60) ((T60))

2: Ilmenau Hbf. – Gleisdreieck – Ilmenau TU Mo-Fr: T15 WE: T20

10: Großbreitenbach, Schwimmhalle – Volksbank – Großbreitenbach, Mühlberggasse Mo-Fr: HVZ: T20 mit 1 NVZ: T30 mit 1 WE: –

 

Liebe Grüße Tschaki

Metadaten zu diesem Vorschlag

Haben Sie Fragen zu diesem Vorschlag? Oder möchten Sie aus anderen Gründen gerne direkt mit dem Autor des Vorschlags in Kontakt treten?

Ganz gleich, ob Sie aus den Reihen von Politik und Verwaltung, Vereinen und Verbänden, Unternehmen oder auch als Privatperson Interesse an diesem Vorschlag auf Linie Plus haben: Nutzen Sie gerne das Kontaktformular, um eine E-Mail an den Autor des Vorschlags zu verfassen!

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen

4 Kommentare zu “Ilmenau – Gehren – Großbreitenbach – Böhlen

  1. Ich weiß nicht, warum du in Großbreitenbach eine Wendeschleife einzichnest, wenn du es ansonsten nirgends machst, aber wenn du das machst, dann berücksichtige dort auch einen ausreichenden Radius. Merke: Buswendeschleifen können deutlich enger sein, als Straßenbahnwendeschleifen!

  2. Witzigerweise hatte ich vor einigen Wochen einen ähnlichen Gedanken. Neben Großbreitenbach dachte ich auch an einen Lückenschluss ins Rinnetal auf die ehemalige Thüringische Königseebahn.

    Wenn schon Straßenbahn, könnte man dann nicht auch Ilmenau noch besser erschließen?

    Nachteilig an der Straßenbahn ist die fehlende Möglichkeit, nach Erfurt durchzubinden. Dies fände ich aber durchaus auch interessant.

    1. Witzigerweise hatte ich vor einigen Wochen einen ähnlichen Gedanken. Neben Großbreitenbach dachte ich auch an einen Lückenschluss ins Rinnetal auf die ehemalige Thüringische Königseebahn.

      Sicher eine interessante Idee. Man könnte hier an die Oberweißbacher Bergbahn anknüpfen.

      Wenn schon Straßenbahn, könnte man dann nicht auch Ilmenau noch besser erschließen?

      Wichtig ist hier vorallem die TU. Allerdings wäre eine Westverlängerung auch denkbar.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen