Straßenbahn Edinburgh: Zwei neue Haltestellen

 

Vorschlag in die Karte einpassen

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die 2014 wiedereröffnete Straßenbahn Edinburgh zeichnet sich auch in der Innenstadt durch sehr große Haltestellenabstände aus. Zudem wird am Hauptbahnhof, der Waverley Station, zwar vorbeigefahren, jedoch nicht gehalten.

Das lässt sich ändern: zwei neue Haltestellen entstehen im Verlauf der Princes Street. Für beide werden die Gleise noch etwas auseinandergerückt, damit ein Inselbahnsteig von ~55 m Länge (Zugänge sind da schon eingerechnet) dazwischen passt. Bei der Haltestelle an der Lothian Road beträgt der Abstand zu den benachbarten Haltestellen immer noch über 400 Meter, dem Richtwert für den Haltestellenabstand bei Straßenbahnen.

An der Waverley Station könnte alternativ auch eine Stumpfendstelle als Abzweig der bestehenden Strecke gebaut werden. Dann würden durchfahrende Bahnen an der Waverley Station nicht halten, jedoch endende Bahnen aus beiden Richtungen. Da die Linie auch in östlicher Richtung noch erweitert werden soll, wären solche verkürzten Linien sinnvoll.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen

4 Kommentare zu “Straßenbahn Edinburgh: Zwei neue Haltestellen

  1. Bitte was? Die Strecke führt an Edinburgh Waverley vorbei und es wird nicht gehalten? Jessasmaria, wie ist man denn auf die Idee gekommen.

    Ich bevorzuge Variante A, da so alle Züge halten können. Variante B wäre verwirrend, da eben nicht alle Kurse halten würden und der Bahnhof aus östlicher Richtung schwer zu erreichen wäre.

  2. Interessant finde ich ja die außergewöhnlich parallele Führung zwischen Eisenbahn und Straßenbahn. Aber gut, dadurch, dass der Eisenbahnverkehr nur so wenige innerstädtische Haltestellen aufweist, gibt es wohl kaum Parallelverkehr. Erklärbar wäre aber (sofern viele/alle Züge auch in Edinburgh Haymarket halten), warum der Hbf so schlecht angebunden ist.

    1. Das stimmt, die fahren eine geraume Strecke nebeneinander. Ich weiß aber leider nicht, wieviele Züge dann auch am Haymarket anhalten. Da der Umstieg dort weitaus besser ist, könnte man sich den Halt in Waverley ggf. auch sparen.

      Zugegebenermaßen: so schlecht ist das gar nicht mal, man muss nur wissen, dass man am St Andrew Square aussteigen muss. Das sind auch nur 200 m Fußweg.

  3. Offiziell ist die Station am St. Andrews Square die Station für Wavely. Wird auch so durchgesagt. Der Fußweg ist jetzt auch nicht so überdramatisch lang.

    Aber eine nähre Station wäre natürlich schön. Dann würde ich aber Variante B bevorzugen, weil die direkt vor dem Bahnhpf ist und man auch schnell auf die Royal Mile kommt. Dorthin fand ich den Fußweg nämlich etwas lang. Der Rest der Strecke kann ja ruhig entfallen.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen