Regionalexpress Bielefeld-Bremen

 

Vorschlag in die Karte einpassen

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Hiermit schlage ich eine direkte Regionalexpressverbindung zwsichen Bielefeld und Bremen vor. Hierfür müsste die Strecke von Rahden bis Bassum wieder Erbaut werden, um diese Idee zu realisieren.

Allerdings hat dieser einige Nachteile:

-Es müsste die gesamte Strecke zwischen Rahden und Bassum aufgebaut, ggf. elektrifiziert werden, was viel Geld kostet.

-Zusätzliche Belastung zwischen Bielefeld und Herford/Bünde.

Dieser RE hat folgende Vorteile: 

-Um die Strecke wirtschaftlich rentabel zu machen, kann man ebenfalls einen RB zwischen Bassum und Rahden fahren lassen, der an den vielen Haltepunkten hält und somit auch die Strecke etwas rentabler macht.

-Weniger Halte zwischen Rahden und Bielefeld (RB 71). Der Zug hält gefühlt an jeder Milchkanne und ein zusätzlicher RE würde schneller fahren können und wichtige Klein/Mittelstädte wie Rahden, Espelkamp und Lübbecke zuverlässig mit Bremen und Bielefeld verbinden.

-Direkte verbindung zwischen Bremen und Bielefeld. Von Bielefeld aus kann man mit der RE 6 ins Ruhrgebiet, und von Bremen aus nach Hamburg, Oldenburg uns andere Städte die durchaus schneller erreicht werden können.

-Aktuell muss man 2:32 fahren, und dies mit der RB61/RB75 nach Osnabrück von Bielefeld aus und dann mit der RE 9 nach Bremen. Durch die Inbetriebnahme dieser Strecke könnte man auch durch die wenigen Reisehalte in deutlich kürzeren Zeit Bremen/Bielefeld erreichen.

Der Zug würde im T60 fahren.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Haben Sie Fragen zu diesem Vorschlag? Oder möchten Sie aus anderen Gründen gerne direkt mit dem Autor des Vorschlags in Kontakt treten?

Ganz gleich, ob Sie aus den Reihen von Politik und Verwaltung, Vereinen und Verbänden, Unternehmen oder auch als Privatperson Interesse an diesem Vorschlag auf Linie Plus haben: Nutzen Sie gerne das Kontaktformular, um eine E-Mail an den Autor des Vorschlags zu verfassen!

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen

8 Kommentare zu “Regionalexpress Bielefeld-Bremen

    1. Die von Jijzee vorgeschlagenen Akku Triebwagen, und die dadurch nicht benötigte Elektrifizierung, erleichtert die Infrastrukturelle Anforderungen erheblich.

      Die von dir vorgeschlagene RE 76 ist recht gut, da sie auch größere Städte wie Nienburg etc. integriert, während diese RE ab Rahden durch Bevölkerungsarme Gebiete fährt. Rahden und umliegende Städte allerdings, erhalten eine schnelle Verbindung nach Bielefeld, Herford und Bremen.

      Diese könnte man meiner Meinung nach gut integrieren.

  1. Wieso wird nicht in Kirchlengern gehalten, obwohl das jeder RE tut?

     

    -Es müsste die gesamte Strecke zwischen Rahden und Bassum aufgebaut, ggf. elektrifiziert werden, was viel Geld kostet.

    Diesen Vorteil kann man eigentlich umgehen durch Akku-Triebwagen(BEMU), was ebenfalls weniger kostet und die kosten für die RE-Linie senkt.

     

    1. Den Halt in Kirchlengern habe ich bewusst nicht miteinbezogen, da Kirchlengern generell nur 16.000 EW hat und 3× die Stunde ein Zug in eine Richtung hält (RB 61, RB 71, RE 60) und es durchaus genug wege Nach z.B Bielefeld gibt. Falls Kirchlengern wegen irgendwelchen Touristischen Punkte ein wichtiger Halt wäre, kannst du mich gerne überzeugen warum ein Halt sinnvoll wäre.

      Solche Akku Triebwagen wären eine durchaus Sinnvolle Idee, auf der Strecke Rahden Bremen könnte der RE auf 200kmh beschleunigen, da es sehr wenige Halte gibt.

  2. Richtung hält (RB 61, RB 71, RE 60) und es durchaus genug wege Nach z.B Bielefeld gibt. Falls Kirchlengern wegen irgendwelchen Touristischen Punkte ein wichtiger Halt wäre, kannst du mich gerne überzeugen warum ein Halt sinnvoll wäre.

    Da fällt der RE62 und zudem kann es sein, das du hälst um die ICES Amsterdam-Berlin vorbei zulassen und für Hiddenhausen ist kirchlengerner Bahnhof auch nocht ganz unbedeutend

    1. Kirchlengern kann ich verstehen wegen den ICE Halten, finde ich persönlich als überflüssig, eine extra Regionalzug zu den 4 hinzuzufügen. Allerdings kann ich Hiddenhausen-Schweicheln nicht verstehen, da es nicht so viele Menschen bewohnen, keine ICE´s vorbeifahren, und schon die RB 71 und die RB 61, also ein zwei mal Stündlich nach Bielefeld und zwei mal Stündlich Bünde und im T60 nach Rahden.

      Dieser Vorschlag ist ein Regionalexpress und zu viele Halte, die oft genug von anderen Zügen bedient werden, können verspätunge verursachen – Der Sinn ist schnelle Regionalverbindung Bielefeld – Herford – Bünde – Lübbecke – Espelkamp – Rahden – Sulingen – Bassum – Bremen herzustellen und insbesondere weitere Reiseziele zu erreichen (z.B ab Bremen nach Oldenburg, Hamburg und ab Bielefeld nach Ruhrgebiet).

      1. Allerdings kann ich Hiddenhausen-Schweicheln nicht verstehen, da es nicht so viele Menschen bewohnen, keine ICE´s vorbeifahren, und schon die RB 71 und die RB 61, also ein zwei mal Stündlich nach Bielefeld und zwei mal Stündlich Bünde und im T60 nach Rahden.

         

        Da fahren ICE’s lang, das ist sogar eine sehr wichtige Achse in Ost-West-Strecke. Da NRW-Berlin/Leipzig. Das liegt eher daran wie die Gemeinden das regeln. Im Gegensatz zu Kirchlengern der mitten im ICE Kreuz (Amsterdam-Berlin und NRW-Berlin) liegt.und dadurch ein RE-Halt wird zumindest nach meiner Vermutung

  3. Eine Reaktivierung der Strecke Rhaden-Bassum ist auch von offizieller Seite diskutiert worden. Die Ergebnisse kommen jedoch auf keinen wirtschaftlichen Nenner, da Sulingen mit 13.000 Ew der einzige Ort >3.000 Ew an der Strecke ist.  Wagenfeld (7.000 Ew) als nach Sulingen größter Ort in dieser ländlichen Region ist 4,5km von der Bahn entfernt.

    Daher sehe ich es wie Intertrain. Eine Direktverbindung HB-BI ist am sinnvollsten über NI/MI zu führen. Jene Strecke steht ja auch auf dem Ausbauplan der DB.

     

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren. Du kannst Benachrichtigungen auch aktivieren, ohne einen Kommentar zu verfassen. Klicke auf den Link und du erhältst eine E-Mail, um das Abonnement zu bestätigen: Abo ohne Kommentar.