H: Verlängerung Linie 8 nach Kaltenweide/Bf.

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die Stadt Langenhagen strebt eine Verlängerung der Linie 1 bis zur Neuen Bult an und die Üstra plant, kurzfristig die Linie 8 über Hauptbahnhof bzw. Dragonerstraße hinaus bis zum Kabelkamp fortzuführen.

Entgegen dieser beiden Planungen schlage ich die Verlängerung der Linie 8 über eine Neubaustrecke bis zum Kaltenweider Bahnhof vor.
Mit dieser Streckenführung wird der dichter besiedelte Norden Langenhagens sowie der expandierende Ortsteil Kaltenweide erschlossen. Dazu ergeben sich zwei neue Umstiegspunkte zu den S-Bahnen.

Zwar sind Kaltenweide und Langenhagen Nord an das S-Bahnnetz erschlossen, allerdings sind die Verbindungen im teils halbstündigen Takt in meinen Augen nicht der Einwohnerdichte entsprechend. Eine Stadtbahn würde sowohl die S-Bahnen, als auch die Linie 1 während der HVZ stark entlasten.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Haben Sie Fragen zu diesem Vorschlag? Oder möchten Sie aus anderen Gründen gerne direkt mit dem Autor des Vorschlags in Kontakt treten?

Ganz gleich, ob Sie aus den Reihen von Politik und Verwaltung, Vereinen und Verbänden, Unternehmen oder auch als Privatperson Interesse an diesem Vorschlag auf Linie Plus haben: Nutzen Sie gerne das Kontaktformular, um eine E-Mail an den Autor des Vorschlags zu verfassen!

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

Ein Kommentar zu “H: Verlängerung Linie 8 nach Kaltenweide/Bf.

  1. Die Idee find ich gut. Wie würde sich das auf den Busverkehr auswirken? Die Linien 610/611 könnten ja z.B. komplett bis Kaltenweide zurückgenommen werden. Und noch ein Gedanke: ob es vernünftig wäre, die Strecke in Kaltenweide unter der Bahn durch und in das östliche Wohngebiet zu führen? Das ist momentan noch üebrhaupt nicht vom ÖPNV erschlossen.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen