Frankfurt: Tram nach Güldendorf

 

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Neuberesinchen hat drei Viertel seiner Einwohner verloren. Um der Straßenbahn weitere Kunden zuzuführen, schlage ich einen Ast nach Güldendorf vor. Dieser zweigt von der Betriebsstrecke zum Hof ab, und verläuft straßenbündig eingleisig bis zur neuen Wendeschleife südlich des Sees. Die Hauptlinie 1 soll alle 30 bzw. 40min nach Güldenhof verkehren. Ihre Verstärker zum 20′-Takt bleiben auf der alten Strecke, ebenso Linie 5. Die Buslinie 984 kann dann begradigt nach Lossow verkehren, und dadurch auch den südlichen Buschmühlenweg erschließen. Neben Anwohnern profitieren auch Tagestouristen zu den diversen Naturräumen.

Denkbar ist eine Verlegung des RB36-Haltepunkts zur Güldenhofer Str., um eine Verknüpfung zur Straßenbahn zu schaffen. Da dieser aber schon am nahen Hbf besteht, sei das nur als Option erwähnt.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen

2 Kommentare zu “Frankfurt: Tram nach Güldendorf

  1. Ergänze bei Frankfurt bitte im Titel „Oder“, wenn es sich um Frankfurt/Oder handelt. Bei der Stadt Frankfurt denken die meisten Leute zuerst an die viel bekanntere 760000-Einwohnnerreiche Börsen- und Hessenmetropole mit dem größten deutschen internationalen Flughafen: Frankfurt am Main.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen