[AC] Zweisystembahn Aachen-Herzogenrath

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Zweisystembahn Aachen – Kohlscheid – Herzogenrath

Eine Straßenbahn für Aachen wurde schon öfters diskutiert. Jedoch habe ich eine andere Idee – Eine Zweisystembahn, die bestehendes Zuggleis nutzt und die wichtigsten Teile von Aachen und Herzogenrath miteinander verbindet. Bei dem bestehenden Abschnitt werden zur besseren Erschließung auch neue Haltepunkte hinzugefügt. 

Takt:

Mo-Fr (T): 20-min.-Takt

Mo-Fr (N). 30-min.-Takt

WE (T): 30-min.-Takt

WE (N): 60-min.-Takt

Zudem wird eine weitere Linie innerhalb von Aachen zwischen Siegel und Westbahnhof errichtet werden. Dadurch wird der ÖPNV in Aachen sowie Herzogenrath für alle, gerade für Schüler verbessert.

 

UPDATE: Die Möglichkeit für eine Fahrt über den Grabenring habe ich nun auch mit eingebaut. Dadurch könnten einige neue Schulen sowie das Theater an die Linie mit angebunden werden. Statt Aachen, Laurensberg-Rosenhügel soll die Haltestelle Laurensberg-Nord entstehen. Der Haltepunkt Straß entfällt und der Haltepunkt Herzogenrath-Süd wurde verschoben. Des weiteren erfolgt zwischen Aaren-West und Aachen-Laurensberg sowie Aachen-Nord und Herzogenrath-Süd die Strecke aufgrund des Regionalverkehrs ein 3-4gleisiger Ausbau.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

2 Kommentare zu “[AC] Zweisystembahn Aachen-Herzogenrath

  1. Ein Vorschlag, der fast direkt an meiner Haustür entlangläuft, das ist ja schon eine Aufforderung für mich, einen Kommentar dazulassen. 😀

    Ganz neu ist die Idee einer Zweisystembahn übrigens nicht.

    Das Hauptproblem dieser Strecke ist die ziemlich hohe Auslastung der Strecke zwischen Aachen und Herzogenrath. Da du lediglich zwischen Aachen West und Herzogenrath fahren möchtest, könnte das zwar vielleicht von der Anzahl Züge pro Stunde klappen, da du aber 10 zusätzliche Halte planst (Richterich wird in ein paar Jahren gebaut, daher hab ich diesen Halt nicht mitgezählt), ist die Strecke viel zu lang blockiert. Ohne einen drei- bis viergleisigen Ausbau klappt das nicht.

    Mal zu den einzelnen Haltepunkten:

    Herzogenrath-Süd würde ich lieber ein wenig weiter nördlich hinlegen, damit man zur 47 umsteigen kann.
    Straß kannst du ruhig streichen, da die Bahnstrecke tief im Tal liegt.
    Kohlscheid-Nord und Kohlscheid-Mitte würde ich zusammenlegen, mit Treppen zur Roermonder Straße (Umstieg 47) und zur Feldstraße, sowie zur Maria-Montessori-Straße.
    Laurensberg-Rosenhügel würde ich streichen, da der Halt zu nah an Laurensberg-Rathaus liegt.
    Laurensberg klappt aus diesem Grund nicht.
    Hörnbrücke ist mitten im Niemandsland.
    Nordwest, darüber könnte man nochmal genauer nachdenken, ich bin da zwiegespalten.

    In Aachen würde ich lieber über den Grabenring und nicht über den Alleenring fahren.

    Dadurch wird der ÖPNV in Aachen sowie Herzogenrath für alle, gerade für Schüler verbessert.

    Um genau zu sein für 5 große Schulen. 😉

    In Herzogenrath ist ein Ende am Schulzentrum nicht sinnvoll, da es nicht wichtig genug ist.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen