Witten: SL 310 zum Hauptbahnhof

 

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Witten hat einen neuen ZOB am Hauptbahnhof gebaut. Jedoch führt die Straßenbahnlinie 310 noch immer knapp am Hauptbahnhof vorbei. Hier schlage ich vor, die SL310 über die Bahnhofstraße zum Hauptbahnhof Wittens zu verlängern, welcher dann neuer Endpunkt der SL 310 wird. Grundbedingung: Entweder verkehrt die SL 310 zwischen Bochum und Witten Bahnhofstraße alle 10 Minuten – was durch die Neubaustrecke zwischen Langendreer Markt und Papenholz sicherlich möglich ist – wobei dann die Endstationen Witten Hauptbahnhof und Witten Heven Dorf alternierend bedient werden oder die SL 310 wird zwischen Witten Hbf und Witten-Heven durch die U35 ersetzt.

Eine Ansteuerung des Wittener Hauptbahnhofs durch die Straßenbahnlinie 310 geht auch ohne U35-Verlängerung. In diesem Fall müsste aber eine Gleisschleife vor dem Empfangsgebäude gebaut werden, da die 310 dort ja zwischenhält und das allein aus betrieblichen Gründen dann ohne Führerstandwechsel durchgeführt werden müsste. Im Prinzip kann die Gleisschleife auch die generelle Lösung sein, jedoch bietet eine Stumpfendstelle direkt neben dem Wittener ZOB sehr kurze Umsteigewege zwischen der Straßenbahnlinie 310 und den Linienbussen und da auch sie machbar ist, sollte sie dann auch bevorzugt werden, insbesondere da man da keine Probleme bezüglich des Platzes in der Lessingstraße hätte.

Egal ob mit Schleife oder Stumpfendstelle neben dem ZOB. Die Neubaustrecke beträgt bis zum ZOB 515 m und bis zum Vorplatz auch etwa 500 m.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Haben Sie Fragen zu diesem Vorschlag? Oder möchten Sie aus anderen Gründen gerne direkt mit dem Autor des Vorschlags in Kontakt treten?

Ganz gleich, ob Sie aus den Reihen von Politik und Verwaltung, Vereinen und Verbänden, Unternehmen oder auch als Privatperson Interesse an diesem Vorschlag auf Linie Plus haben: Nutzen Sie gerne das Kontaktformular, um eine E-Mail an den Autor des Vorschlags zu verfassen!

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen

9 Kommentare zu “Witten: SL 310 zum Hauptbahnhof

    1. Am Wittener Hauptbahnhof ist kein Platz für eine Wendeschleife, sodass man planmäßig ein paar Minuten zum Umkehren für die Tram dort einrichten müsste. Da wäre man mit Umstieg in eine andere Straßenbahnlinie nach Heven schneller.

      Außerdem bin ich wirklich der Meinung, dass eine U35-Verlängerung Ruhr-Universtät – Witten-Heven – Witten Hbf entlang der heutigen 310er-Strecke als Ersatz für die SL310 besser ist, als der Weiterbetrieb der SL 310 zwischen Witten Hbf und Witten-Heven. Bist du schon mal mit der Straßenbahn von Heven bis Bochum gefahren? Ich habe gestern die Strecke erfahren. Die SL 310 braucht von Witten-Heven bis Bochum-Zentrum etwa 50 Minuten. Die U35 bräuchte von Witten-Heven nach Bochum-Zentrum nur die Hälfte der Zeit.

      1. Direkt vor dem Wittener HBF ist eine Grünanlage die durchaus genügend Platz für eine Wendeschleife bieten würde. Von daher finde ich den Vorschlag von C21 usw. durchaus sinnvoll und gut.

    2. Die Straßenbahn soll in einem fernen Horizont einmal bis Bommern verlängert werden.

      Planungstechnisch ist ein Streifen neben dem Kreisverkehr dafür freigehalten. Die Bahn würde durch die Unterführung geführt und die folgende Linkskurve durch geringen Grundstücksaufkauf von den Stahlwerken ausladender gestaltet.

      Mit Erreichen der Ruhrstraße würde die Straßenbahn wie einst nach Bommern führen.

      Auch ohne diese Verlängerung: Wozu sollte man sich mit einer Wendefahrt solche Umstände machen? Wenn jede zweite Bahn nach Heven fährt und die andere am Bahnhof endet, ist das meiner Meinung nach eine gute Situation.

      Die nächste Haltestelle, von der aus man nach Heven fahren kann, ist fußläufig vom Bahnhof aus ohne größere Steigungen erreichbar. Das ganze wird ja seit Jahren so praktiziert.

      In Kombination mit einer hoffentlich kommenden Reaktivierung der Straßenbahn nach Annen kann Heven einen 15-Minuten-Takt behalten und der Bahnhof wird ebenso alle 15 Minuten erreicht. Ohne die Erweiterungen nach Annen und nach Herbede könnte man bei dem extremen Busparallelverkehr durch Heven, wie er leider praktiziert wird, nüchtern betrachtet auch den 15-Minuten-Takt infrage stellen und die Straßenbahn 2x pro Stunde am Hauptbahnhof und 2x die Stunde Heven-Dorf enden lassen.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen