KS: SL 3 nach Ihringshausen

 

Vorschlag in die Karte einpassen

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Die Kasseler Straßenbahnlinie 3 sollte nach Ihringshausen verlängert werden, um den zahlreichen Anwohnern eine attraktive Anbindung nach Kassel bieten zu können, und um Umsteigern aus Richtung Hannoversch Münden einen direkten Anschluss zur Straßenbahn und damit zur Königstraße zu ermöglichen. Große Teile der Stadt wären dadurch deutlich schneller erreichbar, als auf dem Umweg über den Hauptbahnhof.

Entgegen des Vorschlags von Jonas Borg sollte Ihringshausen lieber so, wie hier dargestellt angeschlossen werden. Gegenüber einer Regiotram über den HBF und die vorhandenen Bahnstrecken hätte das viele Vorteile. Ihringshausen würde wesentlich besser erschlossen werden, wodurch viel Reisezeit gespart werden könnte, und die Fahrgäste würden auf deutlich kürzerem Weg in das Stadtzentrum gelangen.

Für eine Regiobahn nach Hann. Münden wäre zudem ein Abzweig von der Straßenbahnstrecke am Bahnhof Ihringshausen denkbar.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Haben Sie Fragen zu diesem Vorschlag? Oder möchten Sie aus anderen Gründen gerne direkt mit dem Autor des Vorschlags in Kontakt treten?

Ganz gleich, ob Sie aus den Reihen von Politik und Verwaltung, Vereinen und Verbänden, Unternehmen oder auch als Privatperson Interesse an diesem Vorschlag auf Linie Plus haben: Nutzen Sie gerne das Kontaktformular, um eine E-Mail an den Autor des Vorschlags zu verfassen!

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen

4 Kommentare zu “KS: SL 3 nach Ihringshausen

    1. Als wenn ich mich jetzt noch erinnern könnte, was ich im Januar kommentiert habe, aber nach dem Lesen, fiel es mir wieder ein.

      Dass du Ihringshausen mit einer Regiotram erschließen willst, geht doch eigentlich hieraus hervor. Zumindest habe ich es so verstanden.

      Die Wendeschleife liegt so, dass die Endstelle möglichst nah am Wohngebiet liegt, also möglichst kurze Fußwege ermöglicht. Ein P+R-Platz wäre in ihrem inneren möglich, ich könnte die Schleife dafür auch etwas größer gestalten. Deine ist übrigens vom Radius her zu klein.

      Ich hätte meinen Vorschlag übrigens nicht gemacht, wenn ich deinen gefunden hätte. Dabei hatte ich extra die Suchfunktion genutzt. Ich hatte sogar noch die Vorschläge der letzten Zeit getaggt, damit das geht. Deinen habe ich nun auch getaggt, obgleich du das, im Gegensatz zu anderen, auch selbst hättest erledigen können. 😉

      1. Meine den Nationalpark umfahrende Südharzeisenbahn erscheint bei der Filterung nach Harz oder Herzberg übrigens nicht. 😉

        Zu diesem Vorschlag: Die Parkplätze an der Kirche und vor allem am Bahnhof können doch auch als P+R-Parkplätze für die Straßenbahn ausgewiesen werden. Es muss doch nicht unbedingt an der Endhaltestelle sein, wobei das hier mit der B 3 natürlich sinnvoller wäre. Ich als Autofahrer würde aber sowieso auf der B 3 bis zur Ziegelei fahren und dort parken.

        Wichtig ist vor allem, dass es genügend Fahrradständer an jeder Haltestelle gibt. Die Ihringshäuser selbst brauchen keine P+R-Parkplätze.

        1. Jetzt funktioniert die Filterung auch bei diesem Vorschlag. 😉 Ich muss zugeben, dass sie noch nicht überall funktioniert, weil dafür zu jedem Vorschlag ein Admin die Stichworte eingeben muss, nach denen gesucht werden kann. Da wir dazu aber nicht von Anfang an in der Lage waren, sondern erst seit kurzem, ist noch ein gewisser zeitraubender Nachholbedarf vorhanden.

          Mit deinen Hinweisen zu P+R-Plätzen hast du völlig Recht. Es war ja auch Jonas Borg, der einen P+R-Platz an der Endstelle für unbedingt erforderlich hält. Fahrradständer sollten überall irgendwie unter zu bekommen sein.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren. Du kannst Benachrichtigungen auch aktivieren, ohne einen Kommentar zu verfassen. Klicke auf den Link und du erhältst eine E-Mail, um das Abonnement zu bestätigen: Abo ohne Kommentar.