Berlin: 50 über S Wollankstraße

 

Vorschlag in die Karte einpassen

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Es Planungen für eine Tramifizierung des M27ers. Ich finde diese Idee gut und schlage in diesem Vorschlag vor, den Abschnitt von Rathaus Pankow bis Osloer Straße/Prinzenalle umzusetzen und die Strecke von der 50 zu befahren. Diese wird dann über den S-Bahnhof Wollankstraße und nicht mehr über die Schönhauser Alle und Bornholmer Straße fahren.

Vorteile

– Kürzere Fahrzeit, es gibt aber trotzdem weiterhin zu allen Linien eine Umsteigemöglichkeit (außer der U2, wird diese aber bis Pankow Kirche verlängert auch)
– Das Gebiet rund um den S-Bahnhof Wollankstraße bekommt einen Straßenbahnanschluss

Was passiert mit dem M27er? Da die Strecke vom M27er die die 50 befahren soll nicht sehr lang ist und auch gut genutzt wird, kann der M27 erstmal (bis die Straßenbahn vielleicht weiter zur Turmstraße verlängert wird) so bleiben.

Metadaten zu diesem Vorschlag

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen

4 Kommentare zu “Berlin: 50 über S Wollankstraße

  1. Das ist so nicht wirklich gut. Der Abschnitt zwischen 50 und M13 entlang der Wollankstraße ist gerade mal 2 km lang. Dafür brauch man keine Unterbrechung von Pankow nach Moabit schaffen. Das kann in einem Rutsch geschehen. Zudem gibt es diverse Ideen dazu und eine offizielle Planung. Daher weiß ich nicht, was für einen Mehrwert dein Vorschlag hat.

  2. Ich halte es auch für deutlich sinnvoller die Lücken entlang der 50 (Pankow – Osloer Str. + Virchow-Klinikum – Turmstraße) zu schließen, anstatt eine komplett neue Strecke entlang der M27 zu bauen. Zumal die weitergehende Anbindung eh schon gut durch U9 und die S-Bahnen (Ring + Nord-Süd) abgedeckt wird.

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren. Du kannst Benachrichtigungen auch aktivieren, ohne einen Kommentar zu verfassen. Klicke auf den Link und du erhältst eine E-Mail, um das Abonnement zu bestätigen: Abo ohne Kommentar.