ICE 1704: Verlängerung ab Jena in Richtung Franken

VollbildansichtVollbildansicht schließen

Beschreibung des Vorschlags

Seit dem Fahrplanwechsel im Jahre 2017 besitzt die Universitätsstadt Jena nur noch einen täglichen ICE in Richtung Hamburg am Morgen (gegen kurz vor 7 Uhr) und zurück (kurz vor 21 Uhr), welcher am Paradiesbahnhof startet bzw. endet. Über Nacht ist dieser Zug in Jena Göschwitz auf „freiem Feld“ abgestellt. Ich dachte hierbei an eine Verlängerung in Richtung Nürnberg Hbf, wo dieser Zug enden könnte und zwischendurch noch Halte wie Saalfeld, Lichtenfels, Bamberg und Erlangen mitnehmen kann. Die Fahrzeit dürfte nicht länger als der des täglichen IC`s Richtung Karlsruhe sein, er könnte sogar schneller fahren, da auf dem ICE 1704 ursprünglich 7- teilige ICE- T zu Einsatz kommen, der mit seiner Neigetechnik noch die ein oder andere Minute auf der Frankenwaldbahn rausholen könnte. Ich erachte diese Verlängerung als sinnvoll, da durch diese eine Verbindung am Frühen Morgen aus Richtung Bamberg, Erlangen und Lichtenfels in Richtung Leipzig und Berlin sowie am späten Abend zurück ergibt. Dadurch könnte auch ein Tagesausflug Lichtenfels- Berlin sicherlich besser zu planen sein. Einziger Nachteil an der Sache wären die sehr frühen Abfahrtszeiten bzw. späten Ankunftszeiten in den jeweiligen Städten. Zudem soll auf der Relation Leipzig-Jena-Karlsruhe ein zweistündlicher IC eingesetzt werden. Mal sehen wie lange der ICE dann noch in Jena bleibt.

 

Fahrzeiten wären wie folgt:

Jena Paradies (20:59-21:01)   (6:57-6:59)

Jena Göschwitz (21:06-21:07)   (6:50-6:52)

Saalfeld (21:34-21:36)   (6:20-6:22)

Lichtenfels (22:35-22:37)   (5:21-5:23)

Bamberg (22:55-22:57)   (4:59-5:01)

Erlangen (23:13-23:15)   (4:44-4:46)

Nürnberg HBF (23:30)       (4:29)

 

Begründung der Haltstellen:

Jena Paradies: Ursprünglicher Enthalt, Zentrumsnähe

Jena Göschwitz: Umsteigebeziehungen Richtung Gera/ Erfurt

Saalfeld: Umsteigebeziehungen Richtung Gera/ Erfurt

Lichtenfels: Knotenpunkt, Umsteigebeziehungen Richtung Hof, Bamberg, Coburg

Bamberg: Knotenpunkt, Umsteigebeziehungen Richtung Schweinfurt, Hof, Frankfurt

Erlangen: ICE- Bahnhof

Nürnberg Hbf: Neuer Endpunkt des ICEs, Frankenmetropole, Umsteigebeziehungen in alle Ecken das Landes

 

 

Über Anregungen und Kritik freue ich mich sehr

 

Metadaten zu diesem Vorschlag

Haben Sie Fragen zu diesem Vorschlag? Oder möchten Sie aus anderen Gründen gerne direkt mit dem Autor des Vorschlags in Kontakt treten?

Ganz gleich, ob Sie aus den Reihen von Politik und Verwaltung, Vereinen und Verbänden, Unternehmen oder auch als Privatperson Interesse an diesem Vorschlag auf Linie Plus haben: Nutzen Sie gerne das Kontaktformular, um eine E-Mail an den Autor des Vorschlags zu verfassen!

Streckendaten als GeoJSON-Datei herunterladen (Beta)

4 Kommentare zu “ICE 1704: Verlängerung ab Jena in Richtung Franken

  1. „Einziger Nachteil an der Sache wären die sehr frühen Abfahrtszeiten bzw. späten Ankunftszeiten in den jeweiligen Städten.“

    Das kann man aber nicht so einfach ignorieren. Lohnt sich das überhaupt dann oder fährt dann keiner mit weil es ne Stunde später bzw. zu halbwegs menschlichen Uhrzeiten über die VDE8 schneller geht?

    P.S. Laut den Regeln ist in unseren Vorschlägen auch bei neuen oder verlängerten Linien ohne geänderte Infrastruktur die Bahnstrecke (zumindest grob) nachzuzeichnen. Nur die Halte einzuzeichnen ist nicht ausreichend.

  2. Die Vorteile des Vorschlages sind sehr begrenzt.

    Der ICE 1604 fährt 75 Minuten später in Nürnberg ab und koppelt dann in Leipzig mit dem 1704. Selbst Fahrgäste von Lichtenfels könnten 30 Minuten länger schlafen, wenn sie mit der Regionalbahn nach Coburg fahren und dann in den 1704 einsteigen. Lediglich Fahrgäste aus Saalfeld würden zehn Minuten und einen Umstieg sparen.

    Der einzige Vorteil wäre eine Direktverbindung   Nürnberg – Jena per ICE. Allerdings wäre die ziemlich früh, so dass der Bedarf gering sein dürfte.

  3. für reisende, die nicht gern umsteigen, definitiv ein sehr gutes angebot.
    für reisende, die umsteigen müssen, ist saalfeld schlecht eingebunden:
    ankunft aus gera 6:37, aus erfurt 6:29, aus lobenstein 6:46 – da ist der ice schon weg.
    umgekehrt: nach lobenstein nur noch fr/sa anschluss um 22:06, nach erfurt erst 22:21, nach Gera erst 22:12

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen